Verlaufsformen

Wie verläuft Multiple Sklerose (MS)?

Die am meisten verbreitete Variante ist die schubformig remittierende MS (RRMS = relapsing remitting). Darunter versteht man klar abgrenzbare akute Entzündungsepisoden, die sich nach entsprechender Behandlung wieder zurückbilden (remittieren). In der Anfangszeit und auch lange danach kann sogar eine vollständige Ausheilung der Läsionen ohne bleibende Folgen stattfinden.

Über den akuten Anlass eines Schubes herrscht nach wie vor Unklarheit. Viele Faktoren können hier in Betracht gezogen werden, wie beispielsweise Infektionen oder gar Stressoren, was derzeit kontrovers diskutiert und durch Studien erhärtet wird.

Auch wie häufig ein Schub auftritt, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Es ist möglich, dass ein solches Ereignis sich erst nach Jahren wiederholt, ebenso gibt es Patienten, die schon nach ein paar Wochen den nächsten Schub behandeln lassen müssen. Nach den Kriterien der Medizin gilt heutzutage ein Auftreten von mindestens zwei Schüben im Jahr als hochfrequent.

Über viele Jahre oder sogar Jahrzehnte wird es bei den meisten Menschen bei der schubförmigen MS bleiben. Ganz allgemein kann es, oder wenn die Krankheit hochaktiv verläuft, zu einer unvollständigen Rückbildung der durch die Entzündungen hervorgerufenen Symptomatik kommen. Die Erkrankung nimmt dann langfristig immer mehr einen schleichenden Verlauf an, den der sekundär progredienten MS (SPMS = secondary progressive). Diese Form beinhaltet manchmal noch sogenannte aufgesetzte Schübe, wächst sich jedoch mit der Zeit zu einer kontinuierlichen Zunahme der neurologischen Dysfunktionen aus.

Hier erweist es sich manchmal als schwierig eine klare Grenze zwischen den Formen zu ziehen und zu beurteilen zu welchem Typ der Patient zuzuordnen ist.

Die dritte Variante in den Verlaufsformen ist die primär progrediente MS (PPMS = primary progressive). Charakteristisch für diese Form ist eine stetige schleichende Zunahme von neurologischen Defiziten, ohne jegliche Schubaktivität und Rückbildung. Sie betrifft von Anfang an ca. 15% der an Multiple Sklerose erkrankten Menschen. Ebenso ist sie häufiger bei Neuerkrankten in einem späteren Lebensalter zu finden.

verlaufsformen

Bild: de.wikipedia.org

Text: © Sommer